Direkt zum Inhalt

Winter Hirse Topf mit Kürbis

Gepostet in Kochen

Der Montag erfreut sich keiner großen Beliebtheit – er beendet das Wochenende und hat daher auch den größten Abstand zum Freitag. Ich gebe zu, ich bin auch nicht unbedingt ein Fan vom Montag – doch er hat auch was gutes, denn er ist der Beginn einer neuen Woche, in der vieles vollbracht und angefangen werden kann. Ein guter Montag bedeutet einen motivierten Start in die neue Woche! ?? Ich motiviere mich meist schon durch das Mittagessen, indem ich mir Sonntag Abend etwas leckeres für den nächsten Tag koche ? Da noch Kürbisse auf der Fensterbank lagen, gab es gestern Backofen Kürbis – die eine Hälfte sofort mit Kräuter Creme Fraiche, die andere Hälfte in diesem leckeren Winter Gericht mit Orange, Apfel und Zimt ? Wenn ihr die Hirse mit Sojamilch kocht, ist das Rezeot auch vegan!


Winter Hirse-Topf mit Kürbis (vegan)

⏰  Die Zubereitung dauert ca. 30 Minuten.

Zutaten:

  • 50g Hirse
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/2 Tasse Sojamilch
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Heize den Backofen auf 180°C vor.
  2. Wasche und halbiere den Kürbis.
  3. Entferne die Kerne und schneide eine Hälfte in Spalten.
  4. Verteile die Spalten auf einem Backblech (mit Backpapier).
  5. Bestreiche die Spalten mit etwas Öl und backe sie ca. 25 Minuten.
  6. In der Zwischenzeit wird der Rest zubereitet;
  7. Bringe das Wasser und die Sojamilch in einem kleinen Topf zum kochen.
  8. Füge die Hirse hinzu und lass sie gar köcheln.
  9. Wasche den Apfel und schneide ihn in mundgerechte Würfel.
  10. Schäle die Orange und schneide auch diese in mundgerechte Würfel.
  11. Wenn die Flüssigkeit im Topf fast vollständig aufgesogen ist, mische das Obst unter.
  12. Lass es kurz mitgaren und schalte dann den Herd aus.
  13. Schneide den gegarten Kürbis in Würfel und mische diese mit dem Zimt unter den Rest.
  14. Wenn es zu trocken ist, füge noch etwas Sojamilch hinzu.
  15. . Guten Appetit! Unbedingt heiß genießen ?

 

20161205_131304-1

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.